Überspringen zu Hauptinhalt

Aktuelle Hinweise

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

In die beschlossenen Lockerungsmaßnahmen im Rahmen der COIVID-19-Pandemie wurde jetzt eine langsame Öffnung der Pflegeeinrichtungen in Erwägung gezogen.

Folgende Änderungen werden nun festgelegt:

Für Sie besteht ab Freitag, den 15.05.2020 die Möglichkeit Ihre Angehörigen zu besuchen. Jeder Bewohner darf Besuch von einer nahestehenden, dauerhaft festgelegten Person erhalten. Dafür erhalten Sie von den Einrichtungen einen Besuchstermin. Wir bitten Sie das Besuchskonzept und die Hygienehinweise der Einrichtungen einzuhalten.

Weiterhin ist es möglich, auch für nicht eingetragene Besucher, dringend benötigte Medikamente, Kleidung, Lebensmittel oder eine kleine Aufmunterung für Ihre Angehörigen abzugeben. Als Alternative zur Abgabe von persönlichen Dingen, können Sie gerne weiterhin ein kleines Päckchen oder Blumen für Ihre Angehörigen packen und es uns per Post zusenden.

Um den reibungslosen Ablauf auf den Wohnbereichen zu erhalten, nutzen Sie dazu bitte die Zeiten (von Montag bis Freitag ab 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr) der Verwaltungsmitarbeiter für die Übergabe. Packen Sie die Medikamente ein und beschriften Sie diese, um die korrekte Übergabe an den Angehörigen zu gewährleisten.

Beachten Sie bitte folgenden Ablauf:

  1. Bitte klingeln Sie am Haupteingang
  2. Warten Sie bitte auf einen Mitarbeiter
  3.  Anschließend stellen Sie die Medikamente in der Zwischenschleuse
    ab und verlassen das Seniorenheim wieder

Dabei bitten wir Sie 2m Abstand zum Personal zu halten!

Bei Fragen bezüglich des Gesundheitszustandes zu Ihren Angehörigen können Sie weiterhin Auskunft über das Telefon beim Pflegepersonal einholen. Sollte ein Besuch zwingend erforderlich sein, ist eine Kontaktaufnahme mit der Einrichtungsleitung/Pflegedienstleitung vorab telefonisch notwendig. Auf keinen Fall dürfen Besucher ins Haus kommen, die krank sind oder aber Kontakt zu infizierten Personen hatten. Sollte
ein Besuch zwingend erforderlich sein, stellen wir Ihnen Schutzkleidung bereit.

Durch eine bewusste Vermeidung nicht dringend notwendiger Kontakte können wir alle dazu beitragen, dass zumindest die Verbreitung des Corona- Virus verlangsamt wird.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung beim Schutz unserer BewohnerInnen und MitarbeiterInnen.

Wir passen die Regelungen entsprechend den aktuell gültigen gesetzlichen Vorgaben an.

Christoph Maaß
Ihre Geschäftsleitung

Rostock, den 14.05.2020

Testung auf COVID-19

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern wünscht eine Testung aller Bewohner und Mitarbeiter in Pflegeheimen auf das Virus COVID-19. Auch die Rostocker Heimstiftung wird sich daran beiteiligen. Dabei erfolgt die Testung auf freiwilliger Basis und nur bei vorliegender Einverständniserklärung. In Zusammenarbeit mit der Firma CENTOGENE bereiten sich die Einrichtungen der Rostocker Heimstiftung darauf vor.

Weitere Informationen auch unter www.centogene.com

Wichtige Dokumente und Hinweise für Sie:

An den Anfang scrollen