Überspringen zu Hauptinhalt

Warum zu uns?

Wir legen großen Wert darauf, unseren Mitarbeitern gute und faire Arbeitsbedingungen zu bieten. Wir wollen, dass Sie sich langfristig bei uns wohlfühlen und dafür tun wir einiges:

Nahezu alle Mitarbeiter der Rostocker Heimstiftung erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Die Vergütung erfolgt in Angleichung an den Öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich tariflicher Sonderzahlungen, Schichtzulagen und variabler Vergütungsbestandteile. Sie erhalten vermögenswirksame Leistungen, Jubiläumsprämien und selbstverständlich übernehmen wir die Kosten für Ihre Dienstkleidung und deren Reinigung.

Uns ist eine professionelle Einarbeitung neuer Mitarbeiter in ihre Aufgabengebiete sehr wichtig. Sie werden vom ersten Tag an von erfahrenen Kollegen unterstützt und angeleitet. Unsere Auszubildenden, Umschüler oder auch Praktikanten werden durch zwei hauptamtliche Praxisanleiter begleitet.  Zusätzlich erleichtert ein einrichtungsübergreifendes internes Qualitätsmanagement unseren Mitarbeitern die tägliche Arbeit.

Damit Sie Ihren Alltag vorausschauend planen können, arbeiten wir mit einem verlässlichen 3-Monats-Dienstplan. Müttern und Vätern mit kleinen Kindern versuchen wir mit familienfreundlichen Arbeitszeitregelungen und Teilzeitstellen entgegenzukommen. Auf dem Gelände in unserem PflegeWohnPark Groß Klein befindet sich eine Kindertagesstätte, in der die Kinder unserer Mitarbeiter bevorzugt aufgenommen werden.

Schon jetzt an die Zukunft denken: Zur privaten Unterstützung der gesetzlichen Rente bieten wir ein attraktives Angebot zur Betrieblichen Altersvorsorge.

Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, sich in unserem Unternehmen weiterzuentwickeln. Dazu bieten wir bedarfsgerechte Fort- und Weiterbildungen an. Neben dem Erwerb von fachlichem Wissen ist hier auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch von zentraler Bedeutung. Über das Programm WeGebAU fördern wir zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit beispielsweise die Weiterqualifizierung von Pflegehelfern zu Pflegefachkräften durch Freistellung vom Dienst für die Schultage und Übernahme sämtlicher anfallender Kosten.

Die Rostocker Heimstiftung zahlt ihren Mitarbeitern einen Zuschuss zum JobTicket für den öffentlichen Nahverkehr.

Wenn durch Empfehlung unserer Mitarbeiter eine neue Kollegin oder ein neuer Kollege als Pflegefachkraft zur Rostocker Heimstiftung kommt, zahlen wir eine Prämie in Höhe von 1.000 €.

Die Pflegemitarbeiter arbeiten an modernen, computergestützten Arbeitsplätzen. Im Zuge der Entbürokratisierung wurde in allen Einrichtungen der Rostocker Heimstiftung auf die SIS (Strukturierte Informationssammlung) umgestellt. Die entbürokratisierte Arbeitsweise gelingt uns durch die EDV-Software „Sinfonie“.

Gemeinschaft und ein starker Teamgeist sind uns wichtig! Die Rostocker Heimstiftung feiert zu verschiedenen Anlässen gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, z.B. Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Jubiläen oder erfolgreich absolvierte Qualitätsprüfungen. Beim Rostocker Firmenlauf sind wir jährlich mit mehreren Teams am Start.

Mit Obstkörben, kostenfreiem Wasser oder auch Massageangeboten möchten wir zur Gesundheit unserer Mitarbeiter beitragen.

Durch einen offenen Informationsstil wollen wir Vertrauen und Transparenz schaffen. Informationen von und für unsere Mitarbeiter werden durch regelmäßige Teambesprechungen, Mitarbeiter-Entwicklungsgespräche, im Intranet oder auch über die jährliche Mitarbeiterzeitung ausgetauscht.

Im Alter wünscht sich ein jeder eine hohe Lebensqualität in familiärer und behaglicher Wohnatmosphäre – auch dann, wenn Pflege und Hilfe nötig werden. Die Rostocker Heimstiftung möchte genau das bieten: ein Zuhause, in dem ältere Menschen selbstbestimmt leben und wohnen, in dem sie fürsorglich betreut und liebevoll gepflegt werden.

Dafür engagieren sich unsere qualifizierten Mitarbeiter täglich. Die gemeinsame Arbeit orientiert sich an einem einheitlichen Pflegeverständnis und dem Leitbild unserer Stiftung.

An den Anfang scrollen